29 10, 2019

Steuererklärung 2019: Diese Unterlagen brauchen Sie

Von |2019-10-29T10:35:41+01:00Oktober 29th, 2019|Tipps|Kommentare deaktiviert für Steuererklärung 2019: Diese Unterlagen brauchen Sie

Bald steht für manch einen Deutschen wieder die Steuererklärung an. Meine Checkliste hilft Ihnen dabei, die benötigten Unterlagen zusammenzustellen. Neben den allgemeinen Angaben zählen hier vor allem Rechnungen und Bescheinigungen dazu, die dem Finanzamt Ihre Ausgaben beweisen. Vor kurzem gab es eine Neuheit, die viele Arbeitnehmer freuen wird: Belege für Ausgaben müssen künftig nicht mehr beim [...]

25 09, 2019

Berufsunfähigkeitsversicherung

Von |2019-09-25T10:45:02+02:00September 25th, 2019|Tipps|Kommentare deaktiviert für Berufsunfähigkeitsversicherung

Diese 2 Urteile, müssen Sie unbedingt kennen Wenn Sie sich jetzt fragen: „Was macht Falschangaben so gefährlich?“, liefert ein gerade veröffentlichtes Urteil des Oberlandesgerichts Berlin-Brandenburg vom 11.12.2018, Az. 11 U 72/16, die Antwort. Das Gericht entschied: Haben Sie eine Vorerkrankung verschwiegen, kann die Versicherung die Leistung wegen Arglist verweigern – und das sogar dann, wenn [...]

23 05, 2017

Beerdigungskosten

Von |2017-05-23T12:59:15+02:00Mai 23rd, 2017|Tipps|Kommentare deaktiviert für Beerdigungskosten

Beerdigungskosten Von Ihnen bezahlte fremde Beerdigungskosten werden als außergewöhnliche Belastung anerkannt, wenn die Übernahme der Beerdigungskosten für Sie zwangsläufig ist. Das ist aus rechtlichen Gründen der Fall, wenn Sie dem Verstorbenen gegenüber gemäß § 1615 Abs. 2 BGB unterhaltsverpflichtet waren, was insbesondere gegenüber Ehegatten, Kindern und Eltern der Fall ist. Unterhaltspflichtige Nichterben müssen aber den [...]

4 05, 2017

Kein Verspätungszuschlag bei einer vorzeitigen und rechtswidrigen Anforderung der Einkommensteuererklärung

Von |2017-05-04T16:26:45+02:00Mai 4th, 2017|Tipps|Kommentare deaktiviert für Kein Verspätungszuschlag bei einer vorzeitigen und rechtswidrigen Anforderung der Einkommensteuererklärung

Εin unbegründeter Verwaltungsakt, wie z. B. die vorzeitige Aufforderung zur Abgabe der Einkommensteuererklärung, ist rechtswidrig, wenn das Finanzamt ihn nicht ausreichend begründet (BFH-Urteil vom 17.1.2017, VIII R 52/14). Dieser Verwaltungsakt kann nicht durch das Nachschieben einer Begründung „geheilt“ werden, wenn er sich vor der Einlegung des Einspruchs gegen den Verspätungszuschlag bereits erledigt hat. Hintergrund für [...]

Nach oben