25 09, 2019

Berufsunfähigkeitsversicherung

Von |2019-09-25T10:45:02+02:00September 25th, 2019|Tipps|Kommentare deaktiviert für Berufsunfähigkeitsversicherung

Diese 2 Urteile, müssen Sie unbedingt kennen Wenn Sie sich jetzt fragen: „Was macht Falschangaben so gefährlich?“, liefert ein gerade veröffentlichtes Urteil des Oberlandesgerichts Berlin-Brandenburg vom 11.12.2018, Az. 11 U 72/16, die Antwort. Das Gericht entschied: Haben Sie eine Vorerkrankung verschwiegen, kann die Versicherung die Leistung wegen Arglist verweigern – und das sogar dann, wenn [...]

23 09, 2019

Ex-Ehegatte verklagen

Von |2019-09-23T20:28:16+02:00September 23rd, 2019|Tipps|Kommentare deaktiviert für Ex-Ehegatte verklagen

In dem Jahr, in dem Sie sich von Ihrem Ehepartner getrennt haben, steht Ihnen übrigens noch die steuergünstige Zusammenveranlagung zu. Weigert sich Ihr Ex-Partner, eine gemeinsame Steuererklärung abzugeben, obwohl er nichts oder deutlich weniger verdient als Sie, müssen Sie bei der Einzelveranlagung wohl oder übel deutlich mehr Steuern bezahlen. Doch Sie können in diesem Fall [...]

17 04, 2019

Welche Unterlagen braucht man für die Steuererklärung?

Von |2019-04-17T10:18:24+02:00April 17th, 2019|Tipps|Kommentare deaktiviert für Welche Unterlagen braucht man für die Steuererklärung?

Um die Formulare für die Steuererklärung ausfüllen zu können, sollten Sie einige Unterlagen griffbereit haben. Das sind die Wichtigsten. Hinweis: Denken Sie daran, dass Sie keine Papierbelege mehr mit Ihrer Steuererklärung abgeben müssen – auch keine Spendenquittungen! Aufheben müssen Sie die Zuwendungsnachweise und andere Belege auf Papier aber trotzdem – denn wenn das Finanzamt sie [...]

26 03, 2019

Rentenerhöhung 2019 steht fest!

Von |2019-03-26T11:56:27+01:00März 26th, 2019|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Rentenerhöhung 2019 steht fest!

Zum 1. Juli 2019 steigen die Renten im Westen um 3,18 Prozent und im Osten um 3,91 Prozent. Viele Rentner werden dadurch erstmals steuerpflichtig – Sie auch? Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat der Rentenanpassung zugestimmt und teilt mit, dass der aktuelle Rentenwert (Ost) damit auf 96,5 Prozent des aktuellen Rentenwerts West (bisher: 95,8 Prozent) steige. Das [...]

13 11, 2018

Mietverträge mit Angehörigen: Miethöhe bis Jahresende überprüfen

Von |2018-11-13T11:06:53+01:00November 13th, 2018|Tipps|Kommentare deaktiviert für Mietverträge mit Angehörigen: Miethöhe bis Jahresende überprüfen

Wenn ein Immobilienbesitzer das Finanzamt an den Baukosten oder Erwerbskosten, Erhaltungsmaßnahmen sowie den laufenden Aufwendungen und Kreditzinsen eines Hauses beteiligen will, lässt sich dies über ein lukratives familieninternes Sparmodell umsetzen. Hierbei wird eine Wohnung deutlich unter Marktniveau an Verwandte vermietet, was zu geringen steuerpflichtigen Einnahmen, aber vollem Werbungskostenabzug führt. Klassisches Beispiel ist das Zweifamilienhaus, in [...]

7 07, 2017

Wer unverheiratet zusammenlebt, bekommt keinen Splittingtarif

Von |2017-07-07T11:23:40+02:00Juli 7th, 2017|Tipps|Kommentare deaktiviert für Wer unverheiratet zusammenlebt, bekommt keinen Splittingtarif

Partner einer nichtehelichen verschiedengeschlechtlichen Lebensgemeinschaft – so drückt der BFH es aus – können keine Zusammenveranlagung beantragen. § 2 Abs. 8 EStG findet auf verschiedengeschlechtliche Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft keine Anwendung, erklärten die Richter im Fall eine Paares, das in einer nichtehelichen verschiedengeschlechtlichen Lebensgemeinschaft zusammenlebt, einen gemeinsamen Haushalt führt, sozial und wirtschaftlich füreinander einsteht und [...]

30 11, 2016

Scheidung: Welche Kosten als außergewöhnliche Belastung abziehbar sind

Von |2016-11-30T16:55:15+01:00November 30th, 2016|Tipps|Kommentare deaktiviert für Scheidung: Welche Kosten als außergewöhnliche Belastung abziehbar sind

Aufwendungen für einen Rechtsstreit sind grundsätzlich vom Abzug als außergewöhnliche Belastung ausgeschlossen. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn der Rechtsstreit geführt wird, weil der Betroffene ansonsten Gefahr laufen würde, seine Existenzgrundlage zu verlieren und seine lebensnotwendigen Bedürfnisse im üblichen Rahmen nicht mehr befriedigen könnte. Das heißt, Zivilprozesskosten sind nur insoweit abziehbar, als der Prozess existenziell [...]

Nach oben